2011678

Das Weiße Haus wurde von Hackern attackiert

29.10.2014 | 12:01 Uhr |

Hackern ist es offenbar gelungen, in das Netzwerk des Weißen Hauses einzudringen. Verdächtigt werden russische Hacker.

US-Medien melden eine erfolgreiche Attacke auf das Computernetzwerk des Weißen Hauses. Regierungsvertreter hätten die Attacke bestätigt. Nachdem der Angriff bemerkt wurde, seien Gegenmaßnahmen eingeleitet worden. Dies habe für Systemausfälle und Verbindungsprobleme bei Rechnern der Mitarbeiter des Weißen Hauses gesorgt.

Nicht bekannt ist, ob die Angreifer in den Besitz sensibler Daten gelangt sind. Offiziell heißt es, von dem Angriff seien Teile des "nicht vertraulichen Netzwerks" betroffen gewesen. Das geheime und streng gesicherte Netzwerk des Präsidenten und dessen Regierung scheint damit nicht betroffen gewesen zu sein.

Die "Washington Post" meldet, hinter der Attacke könnten russische Hacker stecken, die für den Kreml arbeiten. Der Angriff selbst sei vor wenigen Wochen erfolgt. Daraufhin seien einige Mitarbeiter im Weißen Haus dazu aufgefordert worden, ihre Passwörter für den Intranet- und VPN-Zugang zu ändern. Das FBI, der Secret Service und die NSA haben Untersuchungen eingeleitet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2011678