2022050

Das Schweizer Taschenmesser unter den Sicherheitsgadgets

20.11.2014 | 18:09 Uhr |

Der USB-Stick von Inverse Path kann Dateien verschlüsseln, als Tor-Router fungieren oder Passwörter sicher aufbewahren.

Mit USB Armory hat die italienische Sicherheitsfirma Inverse Path ein Gadget vorgestellt, welches auf den ersten Blick an einen USB-Stick erinnert, jedoch mehrere sicherheitsrelevante Funktionen übernehmen kann. So fungiert USB Armory als selbst verschlüsselnder Datentank, als Tor-Router oder Passwort-Safe .

Der über USB angeschlossene Stick verfügt über einen Kartenslot für Micro-SD-Karten sowie einen i.MX53-Prozessor von Freescale Semiconductor. Der CPU stehen für die unterschiedlichen Aufgaben 512 MB Arbeitsspeicher zur Seite.

Die Rechenleistung entspricht laut Hersteller der eines Raspberry Pi , die Stromversorgung erfolgt über den USB-Anschluss des Rechners. Das Betriebssystem – wahlweise Debian oder Ubuntu – findet auf der eingesteckten Micro-SD-Karte Platz.

USB Armory kann in Internetcafés beispielsweise per SSH oder VPN eine Verbindung zum heimischen Rechner aufbauen. Auf den Stick geschobene Dateien lassen sich automatisch verschlüsseln, Surfspuren im Internet werden zusätzlich über einen integrierten Tor-Router anonymisiert.

Auf die Länge kommt es an: Die besten Tricks für ein sicheres Passwort

Wann und zu welchem Preis USB Armory in den Handel kommen wird, steht noch nicht fest. Interessierte können sich per Mail benachrichtigen lassen , wenn neue Details hierzu bekannt werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2022050