203866

Das vernetzte Haus

28.03.2007 | 08:23 Uhr |

Linksys bringt ein Skype-fähiges Telefon und zwei Adapter für das Heimnetzwerk heraus.

Im April kommen zwei neue Geräte von Linksys für das vernetzte Haus in den Handel: Ein Skype-fähiges Telefon und zwei Adapter für das Heimnetzwerk.

Mit dem iPhone - was nichts mit dem neuen Handy von Apple zu tun hat und dessen Name sich Linksys übrigens schon vorher sicherte – kann man analog, über VoIP oder Skype telefonieren. Laut Hersteller wird die Skype-Clientsoftware dabei automatisch aktualisiert. Das Ethernetkabel wird lediglich mit dem heimischen Netzwerkrouter verbunden – das Anschalten des Computers soll damit überflüssig gemacht werden. Im Lieferumfang sind neben dem Mobilapparat ein Ladegerät sowie die Basisstation enthalten. Die Basisstation ist mit bis zu vier Mobiltelefonen erweiterbar. Außerdem besitzt das schnurlose Telefon eine Freisprechfunktion und ein Farbdisplay. Das iPhone soll bis zu 120 Stunden auf Standby durchhalten und polyphone Klingeltöne unterstützen. Linksys verspricht außerdem eine gute Klangqualität.

Aus der PoweLine-AV-Familie präsentiert Linksys für das vernetzte Heim das Ethernet-Kit PLK200 und die zwei Adapter PLE200. Mit diesem Kit sollen Daten von PC zu PC oder auf andere Geräte übertragen werden. Laut Hersteller ist die Installation ganz einfach: Der erste Adapter wird über den LAN-Port an den Breitbandrouter angeschlossen und der zweite Adapter mit dem Ethernetkabel an den PC. Bis zu 16 Geräte sollen damit vernetzt werden können. Linksys verspricht eine störungsfreie und vor allem sichere Datenübertragung durch Verschlüsselung.

INFO: Linksys , Tel: 0800-1013311
PREISE: iPhone rund 190 Euro, PLK200 rund 230 Euro, PLE rund 120 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
203866