Auto & Technik auf PC-WELT

Audio- oder Multimedia-Systeme, Navis, eCall und mehr: Die Elektronik in modernen Autos wird immer ausgefeilter. Wir testen die Multimedia- und Multifunktionssysteme von Audi, BMW, Mercedes, Toyota und vielen Herstellern mehr.

2118196

Das sollten Sie auf der IAA sehen – nicht nur Autos

21.09.2015 | 11:33 Uhr |

Auf der IAA in Frankfurt gibt es einige Kuriositäten zu entdecken. Ein kurzer Überblick über Stände, die Sie besuchen sollten.

Smart-Geschicklichkeits-Parcours
Auf dem Freigelände vor der Mercedes-Smart-Halle (wo vor zwei Jahren das Beach-Volleyball-Feld war) können Sie zeigen, wie schnell Sie mit dem neuen Smart auf engstem Raum manövrieren können.

Smart-Geschicklichkeits-Parcours
Vergrößern Smart-Geschicklichkeits-Parcours

Selfie-Automat von Smart
Direkt vor der Mercedes-Smart-Halle steht ein Automat, der ein Foto von Ihnen macht. Die Aufnahme schmücken Sie mit vorgegebenen Mustern noch etwas aus. So setzen Sie sich vielleicht einen schicken Hut auf (dessen Farbe können Sie verändern) und binden sich eine Schleife um. Wenn Ihr Kunstwerk-Selfie fertig ist, dann drucken Sie das Ganze auf einer Foto-Postkarte aus (zusätzlich können Sie sich das Foto auch digital mailen lassen).

Selfie-Automat von Smart
Vergrößern Selfie-Automat von Smart

Die passende Briefmarke stellt Smart ebenfalls zur Verfügung. Schreiben Sie noch eine Adresse auf die Karte und werfen Sie das gute Stück in den ebenfalls bereit stehenden Briefkasten. Ihre Liebsten zu Hause werden sich über den postalischen Gruß freuen – oder auch nicht. In jedem Fall freuen sich aber die Deutsche Post über das Porto und Smart über die Werbung.

P.S.: Unsere Postkarte ist auch nach fast einer Woche noch nicht eingetroffen.

Selfie-Automat von Smart
Vergrößern Selfie-Automat von Smart

 
Segway-Parcours des TÜV auf dem Freigelände
Der TÜV Süd hat auf dem Freigelände einen Parcours aufgebaut, auf dem Sie Ihre Fahrkünste mit dem Strom-betriebenen Segway aufprobieren können.

Segway-Parcours des TÜV
Vergrößern Segway-Parcours des TÜV

 
Gelände-Parcours von Land Rover
Ebenfalls auf dem Freigelände können Sie Ihre Fahrkünste auf schwierigem Terrain beweisen. Mit dem Gelände-Parcours von Land Rover. Die Engländer haben dafür verschiedene Geländewagen und SUVs vor Ort.

Gelände-Parcours von Land Rover
Vergrößern Gelände-Parcours von Land Rover

 
VW: Rollstuhl-taugliches Auto
VW zeigt ein behindertengerechtes Fahrzeug für Rollstuhlfahrer inklusive des Verstauens des Rollstuhls auf den Rücksitzen. In Halle 3 am Volkswagen-Stand.

VW für Rollstuhlfahrer
Vergrößern VW für Rollstuhlfahrer

VW Multivan T6 mit perfekt verstautem Ducati-Motorrad
Ebenfalls in Halle 3 am Volkswagen-Stand ist ein VW T6 Panamericana ausgestellt, in dem ein Ducati-Motorrad sturzsicher verstaut ist. Neben dem Motorrad ist noch Platz für Gepäck und einen Sitzplatz.

VW Multivan T6
Vergrößern VW Multivan T6

 
Seat Infotainmentsystem mit Smartwatch-Integration
Seats Infotainmentsystem mit der Funktion Fulllink für Smartphone-Konnektivität können Sie am Seat-Stand in Halle 3 ausprobieren. Fulllink umfasst Mirrorlink für Android-Smartphones (sofern das jeweilige Modell Mirrorlink unterstützt), Android Auto (für Smartphones ab Android 5) und Carplay für iPhones. Zudem bietet Seats Infotainmentsystem die Möglichkeit mit dem Finger Gesten auf den Touchscreen zu zeichnen, um damit zum Beispiel das Telefon zu starten oder einen Radiosender zu wählen. Es wird also im Unterschied zur Gestenlösung im neuen BMW 7er oder bei der Gestenlösung im noch nicht erhältlichen Golf R Touch der Finger nicht in der Luft bewegt, sondern über den Touchscreen gewischt.

Der Nutzer kann aus den vorgegebenen Gesten auswählen und diese mit ebenfalls zur Auswahl vorgegebenen Funktionen belegen. Man kann aber auch eigene Gesten festlegen. Ebenfalls witzig: Wenn man eine Smartwatch von Samsung trägt, kann man den Puls auf dem Infotainmentsystem im Seat anzeigen und aufzeichnen lassen. Und später analysieren, an welchem Punkt einer Route der Puls besonders schnell ging. 
 
ADAC-Überschlagsimulator
Wie es sich anfühlt, wenn man mit dem Kopf nach unten hängt, kann man mit dem ADAC-Überschlagsimulator ausprobieren. Auf dem Freigelände und in Halle 8.

ADAC-Überschlagsimulator
Vergrößern ADAC-Überschlagsimulator

Carrera-Bahn-Wettrennen
Auf dem Freigelände hat Carrera wieder seine Rennbahnen aufgebaut.

Lego-Fahrschule
Vergrößern Lego-Fahrschule

Lego-Fahrschule
Ebenfalls auf dem Freigelände gibt es eine Lego-Fahrschule für Nachwuchs-Autofahrer.

Fahrvorführung des neuen BMW 7er
In Halle 11 lässt Harry, nein, BMW den neuen 7er vorfahren.

Ausstellung mit Mercedes-Benz-Oldtimern von Brabus
Wer kein Interesse an Konnektivität und Fahrerassistenzsystemen hat und stattdessen wahr Werte schätzt, liegt in Halle 5 richtig. Dort stelle Brabus Mercedes-Benz-Klassiker aus, die Sie sogar kaufen können. Sofern Sie über das nötige Kleingeld verfügen.
 
 

0 Kommentare zu diesem Artikel
2118196