1255386

Das müssen Sie zum drahtlosen Netz wissen (Teil 1)

01.02.2008 | 15:19 Uhr |

Kabel gibt es bald nur noch im Museum. Wir helfen Ihnen, die Drahtlosigkeit jetzt schon zu verstehen. Teil 1: WLAN.

Das waren noch Zeiten, werden Sie in ein paar Jahren sagen. Damals, als Ihre Frau darüber stolperte, der Sohn es in den Mund nahm und Sie regelmäßig das Knäuel entflechteten. Damals, als Computer noch Kabel brauchten. Damals, als die Computerindustrie von einer drahtlosen Zukunft träumte.

In der Tat dauert es nich mehr lang und Ihr PC braucht nur noch das Stromkabel, schickt per WLAN den Film zum Beamer. Dann drucken Sie Fotos schnurlos von der Kamer aus und surfen per Handy via DSL. Wir zeigen, was die kabellose Zukunft bringen wird – und wann sie beginnt.

Teil 1: WLAN
In Zeiten mobiler Geräte wie Laptop und Handy wünschen wir uns, dass auch Netzwerk oder Drucker kabellos funktionieren. Doch diese Bequemlichkeit überzeugt nur, wenn Transferleistung und Sicherheit nicht darunter leiden – viele kehren reumütig zum Netzwerkkabel zurück, wenn der WLAN-Router den breitbandigen DSL-Anschluss nur mit Modem-Tempo im Netzwerk verteilt. Doch neue Wireless-Techniken sollen bisherige Schwachstellen ausbügeln: Mit dem WLAN-Standard 802.11n ist das kabelloses Netzwerk fit für große Datenmengen, zum Beispiel HD-Filme. Wimax wird DSL-Tempo flächendeckend für mobile Geräte ermöglichen. Und schließlich will Wireless USB mit dem Kabelsalat rund um den PC aufräumen, indem auch Peripheriegeräte wie Drucker oder Digitalkameras strippenfrei angeschlossen werden.
Im ersten Teil unserer Serie erklären wir Ihnen alles zu WLAN ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1255386