12086

Das ist neu bei Windows ME

16.06.2000 | 10:06 Uhr |

Nur noch wenige Wochen bis zum Erscheinen von Windows ME (Millennium Edition). Ein Test des Release Candidate 1 gibt einen Vorgeschmack auf die Neuerungen. Schon jetzt wird klar: Der Versuch, mit dieser Version Windows 9.x und NT auf eine gemeinsame Codebasis zu stellen, ist gescheitert. Lesen Sie, mit welchen Verbesserungen Sie rechnen können.

Nur noch wenige Wochen bis zum Erscheinen von Windows ME (Millennium Edition). Doch schon jetzt zeigt sich: Wichtige Neuerungen wird das Betriebssystem kaum enthalten. Einige neue Funktionen können nicht darüber hinweg täuschen, dass der Versuch, mit dieser Version Windows 9.x und NT auf eine gemeinsame Codebasis zu stellen, gescheitert ist.

Microsoft hat beim Release Candidate 1 (RC1) von Windows ME zwar versucht, vieles einfacher zu gestalten, funktionell finden sich die Änderungen aber hauptsächlich im Detail. Wie ein Test des tecChannel zeigt, wurde etwa eine ZIP-Funktion integriert, Dialogboxen wurden verständlicher formuliert, und das Konfigurieren eines Netzwerkes ist mit der neuen Version ebenfalls weniger kompliziert. Weiterhin werden Internet Explorer 5.5 und der Media Player 7 fest im Betriebssystem verankert sein.

Praktisch: Mit dem Programm System Restore bietet Windows ME endlich ein Tool, mit dem Anwender Systemeigenschaften sichern und vor allem wiederherstellen können. Damit kann man sich sicherlich so manche Neuinstallation ersparen.

Obwohl Windows ME nur wenige neue Funktionen enthält, ist trotzdem anzunehmen, dass sich der Preis etwa im Rahmen von Windows 98 bewegen wird, also rund 400 Mark für die Vollversion und etwa die Hälfte für das Upgrade. (PC-WELT, 15.06.2000, lmd)

Details zu den Neuerungen in Windows ME

Windows Millennium

Windows ME im Juli (PC-WELT Online, 6.6.2000)

Sexy wie Windows 2000 (PC-WELT Online, 10.5.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
12086