89550

Das Lexikon der DDR

30.01.2004 | 14:14 Uhr |

Ob Trabi, Rotkäppchen-Sekt oder Schießbefehl - nicht erst seit "Good bye, Lenin" ist die DDR wieder in aller Munde. Zahlreiche Fernseh-Shows beweisen es. Das jetzt erschienene "Lexikon der DDR" aus dem Franzis-Verlag gibt mit multimedialer Unterstützung Auskunft über den Staat von Ulbricht, Honecker und Co.

Ob Trabi, Rotkäppchen-Sekt oder Schießbefehl - nicht erst seit "Good bye, Lenin" ist die DDR wieder in aller Munde. Zahlreiche Fernseh-Shows beweisen es. Das jetzt erschienene "Lexikon der DDR" aus dem Franzis-Verlag gibt mit multimedialer Unterstützung Auskunft über den Staat von Ulbricht, Honecker und Co.

Auf der CD-ROM finden Sie Informationen zu Politik, Geschichte, Sport, Lebensart und Alltag in der Deutschen Demokratischen Republik. Damit das Wissen nicht zu trocken rüberkommt, hält die Mediengalerie eine Fülle von Fotos bereit. Und Sie finden 38 Fernsehwerbespots aus sozialistischen Zeiten auf der Scheibe - zum Staunen und Schmunzeln. Ein Referatmanager soll Schülern und Studenten bei Referaten helfen.

Das Lexikon der DDR kommt auf einer CD-ROM und kostet 19,95 Euro. Damit Ihre Reise in die Heimat des "real vegetierenden Sozialismus" nicht an den Systemvoraussetzungen scheitert, sollte Ihr PC mindestens über eine 233-Megahertz-CPU und über 64 Megabyte Speicher verfügen. Auf der Festplatte belegt die Software 30 Megabyte Platz. Das Lexikon lässt sich unter Windows 98, ME und XP nutzen.

Die besten Lern- und Nachschlagesoftware

0 Kommentare zu diesem Artikel
89550