1297300

Das Internet hebt ab: Lufthansa plant Online-Zugang im Flugzeug

13.08.2007 | 08:30 Uhr

Bald wird auch die letzte Oase der Ruhe vor der allgegenwärtigen Erreichbarkeit ausgetrocknet sein, das Flugzeug. Als eine der ersten deutschen Fluglinien plant die Lufthansa, in Zusammenarbeit mit T-Mobile ihren Fluggästen ab dem Frühjahr 2008 einen Zugang zum Internet zu bieten. Telefonieren ist über den Wolken jedoch unerwünscht.

Geschäftsführer und Manager wissen es: heutzutage muss man ständig und überall erreichbar sein. Hin und wieder ist es aber ganz gut abzuschalten, seinen Kopf und auch das Laptop, den PDA oder das Handy. Bislang waren Flugreisen eine gute Ausrede für die Unerreichbarkeit, so standen Internet und Mobilfunknetz in 10.000 Metern Höhe und bei 800 km/h bislang nicht zur Verfügung. Doch bald wird auch die letzte Oase der Entspannung für den Business-Menschen ausgetrocknet sein, das Internet erobert die Lüfte.

Die Lufthansa plant nach Informationen des Wall Street Journal ihre Langstreckenflüge zukünftig mit Internet auszurüsten. Das Unternehmen arbeitet mit T-Mobile zusammen, um ab dem Frühjahr 2008 den Fluggästen einen Highspeed-Zugang anzubieten. 100 Millionen Dollar will die Fluglinie investieren, damit über den Wolken drahtlos mit dem Laptop gesurft werden, sogar SMS sollen zu empfangen sein. Telefonate werden jedoch nicht möglich sein, laut einer Umfrage würden sich viele Passagiere von der Geräuschkulisse gestört fühlen.

Zwar werden das hektische Klappern von Tastaturen und das ständige Ertönen von Kurzmitteilungen nicht dazu beitragen, dass sich die Fluggäste entspannen. Anderseits haben Online-Zocker auf Langflügen eine gute Gelegenheit, ihren Charakter zu verbessern oder das Level abzuschließen, an dem man sich schon seit Wochen versucht. Voraussetzung ist natürlich ein fairer Preis für die Datennutzung.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
1297300