1251094

Das Handy als mobile Notrufsäule

23.08.2006 | 11:21 Uhr |

Mit der Handy-Navigationslösung Falk activepilot 6 kann ein Notruf mit Satellitenortung abgesetzt werden.

Hersteller Jentro stellt die neue Version seiner Handy-Navigationslösung Falk activepilot vor. In die Version 6 wurde der Lifeservice der Björn Steiger Stiftung integriert. Damit ist es Anwendern nun möglich, in einer Notsituation die Notrufzentrale 112 anzurufen und dabei automatisch den per GPS ermittelten Standort zu übertragen. Die Björn Steiger Stiftung trägt seit fast 40 Jahren zur Entwicklung des Rettungsdienstes in Deutschland bei, u.a. durch die Einführung der einheitlichen Notrufnummern 110 und 112 sowie die bundesweite Versorgung mit Notruftelefonen.

Die Notrufortung ist nicht nur für Autofahrer interessant, sondern auch für Anwender beim Segeln, Wandern oder Radfahren. Besonders für Autofahrer wurde der ADAC-Pannenruf, ebenfalls mit GPS-Ortung, in Falk activepilot 6 integriert. Die Navigation erfolgt mit Pfeilen auf dem Handydisplay und Sprachansagen. Die Navigationslösung ist über 100 Handymodellen kompatibel. Die Preise beginnen bei 100 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1251094