209072

Das Comeback der Dia-Abende

Panasonic bringt mit dem PT-P1SD einen Projektor für Foto-Dateien mit zeitgemäßen Features auf den Markt.

Der PT-P1SD von Panasonic kann zwar mit klassischen Dias nichts anfangen, setzt dafür aber auf SD-Karten als Speichermedium für Fotos. Um die Darstellung aufzupeppen, verfügt der Projektor über sieben integrierte Effekte wie beispielsweise Wische, Ausblenden, Teilen oder Überblenden. Die Rotation zwischen hoch- und querformatigen Aufnahmen erfolgt bei Aufnahmen mit DPOF-Unterstützung automatisch. Die Farbwiedergabe wird per Daylight-View-Technologie selbstständig an die Lichtverhältnisse im Projektionsraum angepasst.

Auf der technischen Seite ist der PT-P1SD ein LCD-Projektor im 4:3-Format mit einer physikalischen Auflösung von 800 x 600 Bildpunkten. Panasonic gibt die Lichtstärke mit 1.500 ANSI-Lumen und das Kontrastverhältnis mit 400:1 an. An Schnittstellen stehen neben dem SD-Schacht auch ein D-Sub-, Video- und S-Video-Eingang zur Verfügung. Eine Fernbedienung ist im Lieferumfang enthalten. Panasonic wird den PT-P1SD ab März für knapp 1.100 Euro in die Läden bringen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
209072