24586

DaoC-Entwickler kündigen neues Addon an

15.04.2004 | 16:12 Uhr |

"Trials of Atlantis" ist vor kurzem in Europa online gegangen und jetzt kündigen die Macher des auch in Deutschland erfolgreichen Online-Rollenspiels "Dark Age of Camelot" ein neues Addon an. Es soll in den USA Ende 2004 an den Start gehen und den Namen "Catacombs" tragen.

"Trials of Atlantis" ist erst vor kurzem in Europa online gegangen und schon kündigen die Macher des auch in Deutschland erfolgreichen Online-Rollenspiels "Dark Age of Camelot" ein neues Addon an. Es soll in den USA Ende 2004 an den Start gehen und den Namen "Catacombs" tragen.

Wie der Name des Addons verrät, werden die Bewohner der drei Reiche Albion, Hibernia und Midgard vor allem unterirdisch zu neuen Abenteuern aufbrechen.

Große Obermonster im Hauptspiel und in den beiden anderen Addons benötigen teilweise Stunden und sogar Tage, bis sie nach ihrem letzten Ableben aufs Neue erscheinen, um wieder von einer neuen Abenteuerergruppe zum Kampf herausgefordert zu werden. Bei "Catacombs" soll dieses Problem damit gelöst werden, dass die Kampfgruppen in einen Untergrund-Bereich verfrachtet werden, in dem sich ganz alleine austoben dürfen, also in einer Art "privaten" Dungeon. Die Feinde werden dabei der Erfahrung der Gruppe angepasst.

Die Entwickler werden mit dem Addon auch die Charaktermodelle der Spieler aufpeppen. Zum Einsatz kommt dabei die Grafikengine "Emotion FX 2", die detaillierter Gesichter und Animationen erlaubt.

Bevor "Catacombs" als kostenpflichtiges drittes Addon in den Handel kommt, erwartet die DaoC-Gemeinde noch das zweite kostenlose große Addon " New Frontiers ", das sich derzeit in den USA im Betatest-Stadium befindet.

Bei diesem Addon wird das ausgefeilte, aber für viele Spieler der "ersten Stunde" langweilig gewordene, Spieler-vs.-Spieler-Element (im Falle von DaoC Realm-vs-Realm) verbessert. Die Kampfgebiete sollen abwechslungsreicher gestaltet werden und den Spielern ein taktischeres Vorgehen beim Erobern der nun ausbaufähigen Burgen und neuen Wachtürmen abverlangen.

Zu den weiteren Hauptneuerungen wird gehören, dass die Spieler schneller an den Ort gelangen, wo gerade etwas los ist. Über eine einblendbare Karte können die Orte eingesehen werden, an denen gerade Schlachten stattfinden. Per Teleport können sich die Spieler dann schneller an diese Ort begeben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
24586