248187

Mini-Linux erreicht Version 4.3 RC1

26.03.2008 | 13:00 Uhr |

Damn Small Linux ist eine schlanke Linux-Variante, die sich bestens von einer CD-ROM oder einem USB-Stick starten lässt und damit vor allem als Rettungs-CD unter Admins beliebt ist.

Die neue Ausgabe der DSL-Distribution enthält zum Großteil Updates und Erweiterungen bestehender Pakete. So ersetzt beispielsweise Calculator.lua den Vorläufer Calcoo. Ein optimierter minirt24.gz soll wesentlich kleiner sein. Für die Fesntermanager JWM und Fluxbox gibt es neue Hintergründe. SCSI-Module wurde, aus Platzgründen weggelassen. Diese sind jedoch nachinstallierbar.

Interessierte Beta-Tester finden mehr Informationen im Changelog . Das CD-Abbild finden Sie hier . Wie immer übersteigt DSL die 50 MByte nicht. Das ISO-Abbild ist 47.4 MByte groß. (jdo)

Sie interessieren sich für Linux? Dann abonnieren Sie doch den kostenlosen Linux-Newsletter von TecChannel. Er wird in der Regel einmal pro Woche am Freitag verschickt und enthält nur die für Linux-Anwender relevanten News und Beiträge von TecChannel.de. So sparen Sie Zeit und sind trotzdem voll informiert. Hier geht es zur Anmeldeseite.

0 Kommentare zu diesem Artikel
248187