Auto & Technik auf PC-WELT

Audio- oder Multimedia-Systeme, Navis, eCall und mehr: Die Elektronik in modernen Autos wird immer ausgefeilter. Wir testen die Multimedia- und Multifunktionssysteme von Audi, BMW, Mercedes, Toyota und vielen Herstellern mehr.

1881440

Dacia bringt 3 neue LPG-Fahrzeuge

02.01.2014 | 11:13 Uhr |

Renaults Billig-Marke Dacia hat drei neue LPG-Fahrzeuge vorgestellt: Lodgy, Dokker und Dokker Express mit Flüssiggasantrieb. Die LPG-Varianten kosten genauso viel wie die „normalen“ Benziner. Außerdem gibt es eine kleine Preissenkung beim Sandero.

Dacia, die in Rumänien produzierten Billig-Marke von Renault, bietet immer schon viele Modelle auch mit LPG-Antrieb ab Werk an. Diese LPG-Fahrzeuge können sowohl mit Benzin als auch mit Flüssiggas gefahren werden. Weil Flüssiggas/Autogas aber gegenüber Benzin- (und Diesel-)Kraftstoff massiv steuerlich begünstigt ist, kann man mit LPG-Fahrzeugen richtig günstig tanken. Trotz des schlechteren Brennwertes von LPG (das eigentlich als Abfallprodukt bei der Raffinerie von Mineralölen entsteht) gegenüber Benzin.

Media-Nav für 180 Euro im Dacia Logan MCV im Test

Dacia bietet nun drei weitere Modelle mit Flüssiggas-Motor an: Dacia Lodgy (einen Familienvan), Dokker (Hochdachkombi) und Dokker Express (Transportervariante). Anders als sonst üblich verlangt Dacia für diese drei neuen LPG-Fahrzeuge keinen Aufpreis gegenüber den Benzinvarianten. Alle drei Dacia Fahrzeuge sind also zum gleichen Preis wie das jeweilige Schwestermodell mit dem Basisbenziner 1.6 MPI 85 erhältlich.

Preise

Der siebensitzige Dacia Lodgy Picknick 1.6 MPI LPG 85 ist ab 11.490 Euro erhältlich. Der Familienvan benötigt im Flüssig­gas­betrieb theoretisch 8,6 Liter Kraftstoff pro 100 Kilometer. Im Benzinmodus liegt der theoretische Kraftstoffbedarf bei 6,7 Liter. Alternativ bietet Dacia die fünfsitzigen Ausstattungsversionen Lauréate (12.190 Euro) und Prestige (13.290 Euro) mit dem LPG-Antrieb an.

Gratis-PC-WELT-Newsletter Auto & Technik abonnieren

Der Hochdachkombi Dokker 1.6 MPI LPG 85 steht ab 10.490 Euro zur Wahl und ist in den Ausstattungsniveaus Ambiance und Lauréate verfügbar. Die Version Ambiance bietet serienmäßig zwei seitliche Schiebetüren für den Zugang zum Fond.

Der Kompakttransporter Dokker Express kostet in der Ausstattung Ambiance 8.490 Euro und verfügt ab Werk über Zentralverriegelung, elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel und die Ablagegalerie über den Vordersitzen. Dazu kommen acht Verzurrösen im Laderaum für den sicheren Transport.

Dacia senkt die Preise für Sandero und Sandero Stepway

Dacia hat zudem die Preise für die Modelle Sandero und Sandero Stepway gesenkt. Bei unveränderter Ausstattung ist die Einstiegsversion des kleinen Fünftürers seit dem 1. Januar 2014 ab 6.890 Euro erhältlich – 100 Euro weniger als bisher. Dafür bekommt man einen Sandero mit 1.2-Liter-Benzinmotor mit 75 PS, vier Airbags, ESP und Isofix-Kindersitzbefestigung.

Bei allen weiteren Versionen des Sandero sinkt der Preis um 200 Euro. Der Basispreis für den Sandero Stepway beträgt ab sofort 9.890 Euro und damit ebenfalls 100 Euro weniger. Auch bei allen weiteren Versionen reduziert sich der Preis um 200 Euro.

Ebenfalls im Preis inbegriffen ist bei allen Sandero und Sandero Stepway die Neuwagengarantie über die Dauer von 36 Monaten oder eine Kilometer-Laufleistung von maximal 100.000 Kilometern.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1881440