727245

United-Internet-Tochter 1&1 kooperiert mit Telefonica und QSC

02.07.2007 | 09:06 Uhr |

Der Internet-Zugangsanbieter 1&1 bietet künftig einem Pressebericht zufolge DSL-Komplettangebote in Zusammenarbeit mit den Netzbetreibern Telefonica und QSC an.

Zum Vermarktungsbeginn dieser Komplettangebote am 2. Juli leite die United-Internet -Tochter eine neue Preisrunde auf dem deutschen Internetmarkt ein, berichtete die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Montagausgabe) ohne Quellenangabe. Das Standard-Kommunikationspaket für unlimitiertes Telefonieren und Surfen, das erstmals keinen Telefonanschluss der Deutsche Telekom mehr voraussetze, koste dann bei 1&1 knapp 30 Euro im Monat für 2 Megabit je Sekunde Übertragungsgeschwindigkeit. Einige Konkurrenten hatten den Preis für ein vergleichbares Angebot erst vor wenigen Wochen auf 35 Euro gesenkt.

1&1 reagiere mit seiner Preisoffensive auf die zuletzt schwachen Kundenzahlen im DSL-Markt. Im ersten Quartal hatte der zweitgrößte DSL-Anbieter nur 90.000 neue Kunden gewonnen und vor allem gegen Netzbetreiber wie Arcor und Hansenet an Boden verloren, die mit Komplettpaketen aus Telefon- und Internetanschlüssen einschließlich der zugehörigen Pauschaltarife größeren Anklang bei den Verbrauchern fanden. 1&1 sei daher gezwungen gewesen, sein bisheriges Geschäftsmodell als Wiederverkäufer von DSL-Anschlüssen der Telekom zu ändern und ebenfalls Komplettpakete anzubieten. (dpa/tc)

Der Artikel stammt von computerwoche.de .

0 Kommentare zu diesem Artikel
727245