8000

"SZ": Sieben von zehn Siemens-Konzernsparten unter Korruptionsverdacht

10.05.2007 | 08:53 Uhr |

Die Siemens-Affäre um rechtswidrige Zahlungen nimmt einem Pressebericht zufolge immer größere Ausmaße an.

Mittlerweile stünden sieben der zehn Konzern sparten unter Korruptionsverdacht, schreibt die "Süddeutsche Zeitung" (SZ/Donnerstagausgabe) unter Berufung auf Stimmen aus dem Aufsichtsrat. Neben der Telekommunikationssparte (Com) seien dies die Bereiche Medizintechnik, Schienenfahrzeuge, Kraftwerke, Energieübertragung, Elektronische Datenverarbeitung sowie angeblich auch der vor dem Börsengang stehende Autozulieferer VDO, heißt es. (dpa/tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
8000