86112

Microsoft lässt "Orcas" vom Haken

20.04.2007 | 12:10 Uhr |

Das nächste Release von Microsofts Entwicklungsumgebung "Visual Studio" liegt in einer ersten Beta-Version vor.

Die unter dem Codenamen "Orcas" entwickelte integrierte Entwicklungsumgebung (IDE) samt neuem .NET Framework soll Entwicklern beim Schreiben von Programmen für Windows Vista, Longhorn Server, Office 2007 und das Web unterstützen. Die Version 3.5 des .NET Frameworks bietet dazu bessere Unterstützung für Web-2.0- und AJAX-Anwendungen (Asynchronous JavaScript and XML).

Orcas war eigentlich für dieses Jahr angekündigt. Microsofts Corporate Vice President Soma Somasegar räumte allerdings kürzlich bereits gegenüber dem Branchendienst "ZDnet" ein, dass das nächste Visual Studio möglicherweise nicht mehr 2007 fertig wird. (tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
86112