8156

Longhorn Server wird "Windows Server 2007" - wie langweilig

02.05.2007 | 10:13 Uhr |

Das bislang noch unter dem Codenamen Longhorn Server gehandelte nächste Server-Windows wird wohl offiziell nur dröge "Windows Server 2007" heißen.

Das geht aus einem Text hervor, den der niederländische MVP (Most Valued Professional) auf der MSDN-Entwicklersite entdeckt hat. Das bereits im vergangenen Monat publizierte (und inzwischen wieder geänderte) Dokument mit dem Titel "Hosting and Consuming WCF Services" stammt von den beiden Avanade-Beratern Dennis Mulder und Chris Peiris und nennt/nannte den Namen Windows Server 2007 gleich mehrmals.

Eine Microsoft-Sprecherin wollte die Bezeichnung noch nicht offiziell bestätigen. "Wir haben die Benamung von Windows Server 'Longhorn' noch nicht offiziell bestätigt", erklärte die Dame gegenüber dem "IDG News Service". "Ich würde Ihnen nicht empfehlen, irgendeine Namensinformation zu verwenden, bis Microsoft eine offizielle Ankündigung macht."

Das dürfte nicht nötig sein - auch bei Amazon.com finden sich bei der Suche nach "Windows Server 2007" bereits mehrere Verweise auf Bücher von McGraw-Hill Osborne, die am 10. November erscheinen sollen und das nächste Server-Windows zum Gegenstand haben. Wir selbst hatten ja angesichts der vielen Verzögerungen beim Desktop-Pendant Vista bisher eher mit "Windows Server 2008" gerechnet … (tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
8156