8114

Coverity klinkt sich in Eclipse ein

07.05.2007 | 13:37 Uhr |

Coverity-"Prevent"-Anwender können ab sofort ein kostenloses Plug-in für die Open-Source-IDE Eclipse erhalten.

Prevent ist eine Software zur statischen Analyse von Quellcode auf Softwaredefekte. Die Coverity -Lösung steht über das neue Plug-in nun auch direkt in Eclipse zur Verfügung, so dass Entwickler die integrierte Umgebung nicht mehr verlassen müssen, um Prevent aufzurufen. Entwickler eines Unternehmens können damit Softwaredefekte bereits lokal auf ihrer Workstation ermitteln, bevor ihre Änderungen in den gesamten Build einfließen.

Prevent ist aber natürlich auch weiterhin in der Lage, beispielsweise über Nacht eine projektweite Tiefenanalyse zu fahren. Es kann laut Hersteller Millionen Zeilen Code verarbeiten und prüft sämtliche Softwarepfade, -abhängigkeiten und Bibliotheken von Drittanbietern über mehrere Entwicklergruppen hinweg.

Prevent-Nutzer erhalten für das neue Eclipse-Plug-in ab sofort kostenlose Workstation-Lizenzen ohne Nutzungsbeschränkung. Der Preis von Prevent selbst ist abhängig von der jeweiligen Projektgröße. (tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
8114