24896

DVDx geht mit Version 2.2 in eine neue Runde

24.02.2003 | 13:45 Uhr |

Das DVD-Kopierprogramm DVDx ist in einer neuen Version erschienen. DVDx 2.2. Benutzer können sich auf Verbesserungen nicht nur an der grafischen Bedienoberfläche, sondern auch auf technische Fortschritte unter der "Haube" freuen.

Das DVD-Kopierprogramm DVDx ist in einer neuen Version erschienen. DVDx 2.2. Benutzer können sich auf Verbesserungen nicht nur an der grafischen Bedienoberfläche, sondern auch auf technische Fortschritte unter der "Haube" freuen.

Die Verbesserungen laut der History auf der Website von labDV:

Grafische Bedienoberfläche

* 4:3-Korrektur im "Custom Zoom Mode"

* Verbessertes Monitoring

Decoder

* Bug in Zusammenhang mit NTSC (National Television System Committee) beseitigt

AVI

* Neues Codec-Management

* Einstellungen für AVI-Ausgabe lassen sich jetzt speichern

* 2-Pass-AVI-Encoding verbessert

Internal MPEG-Encoder:

* Neuer Algorithmus zur Kontrolle der Bitrate, um einen größtmöglichen Schutz vor Underrun- und Overflow-Problemen des VBV (Video-Buffering-Verifier) zu erreichen (im Originaltext steht "underflow" - muss wohl underrun heißen)

0 Kommentare zu diesem Artikel
24896