60148

DVDs nach eigenen Vorstellungen gestalten

28.03.2002 | 09:35 Uhr |

Mit den DVD-Powertools lassen sich DVDs nach eigenen Vorstellungen gestalten. Designwerkzeuge und mehr als 200 Hintergrundbilder, Schaltflächen und Rahmen helfen dem Anwender beim Anlegen eigener Szene-Auswahlmenüs. Möglich sind auch dynamische DVD-Menüs, in denen sich Hintergründe und Schaltflächen per Mausklick bewegen lassen.

Mit den DVD-Powertools lassen sich DVDs nach eigenen Vorstellungen gestalten. Designwerkzeuge und mehr als 200 Hintergrundbilder, Schaltflächen und Rahmen helfen dem Anwender beim Anlegen eigener Szene-Auswahlmenüs. Möglich sind auch dynamische DVD-Menüs, in denen sich Hintergründe und Schaltflächen per Mausklick bewegen lassen.

Für die Kodierung des erfassten Bildmaterials nutzt die Software einen neuen MPEG-Codec. Über die MPEG-Direkt-Aufnahme lassen sich Videos direkt als MPEG-Datei speichern, die Kodierung mit variabler Bitrate spart Platz beim Speichern. Videomaterial wird ohne 4-Gigabyte-Limit auf der Festplatte erfasst und kann anschließend geschnitten oder in mehrere Einzelclips unterteilt werden.

DVD-Powertools unterstützen die meisten gängigen CD- und DVD-Brenner und arbeiten mit der Burn-Proof-Technologie, die verhindern soll, dass Rohlinge beim Brennvorgang durch Schreibfehler unbrauchbar werden. Die DVD-Powertools laufen unter Windows 98/ME, NT 4, 2000 und XP und kosten 299,95 Euro. Besitzer von Videostudio 5, Mediastudio 6.5 DVD Movie Factory und DVD Pictureshow erhalten das Paket zu einem Updatepreis von 249,95 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
60148