209676

DVDs mit Selbstzerstörung

DVD-Ds bieten 48 Stunden lang Filmgenuss, ehe sich das Steuerungsmenü automatisch deaktiviert. Dann sollen die Daten unwiderruflich gelöscht sein.

Mit der DVD-Disposable taucht jetzt ein neues Speichermedium in diversen Münchner Zeitschriften- und Bahnhofsbuchläden auf. Im Gegensatz zu herkömmlichen Scheiben lassen sich DVD-Ds nur 48 Stunden lang beliebig oft abspielen. Die Uhr fängt ab der ersten Wiedergabe zu ticken an, danach werden die Discs unbrauchbar. Laut Hersteller soll die DVD-Disposable mit allen DVD-Laufwerken klar kommen, egal ob es sich bei den Abspielgeräten um Computer, DVD-Player oder Spielekonsolen handelt.

Locken will man potenzielle Käufer mit besonders niedrigen Preisen: Gegenüber einer Standard-DVD soll die Einmal-DVD nur etwa ein Drittel des Preises kosten. Damit erhofft sich der Hersteller, weniger Anreiz zum Schwarzkopieren von Filmen zus chaffen. Ferner argumentiert die DVD-D Germany Ltd., dass die meisten Käufer Video-DVDs ohnehin nur einmal anschauen und sich dadurch Geld sparen lässt. Für die Zukunft sind außerdem DVD-D-Rohlinge geplant.

0 Kommentare zu diesem Artikel
209676