65518

Twentieth Century Fox & Warner Brothers erlauben digitale Kopie

21.11.2007 | 16:37 Uhr |

Wer einen DVD-Film erwirbt und ihn nicht nur via DVD-Player auf dem Fernseher, sondern auch auf dem mobilen Rechner oder Abspielgerät ansehen möchte, steht in der Zwickmühle: Der einmal legal erworbene Film muss erneut für das Abspielen auf den Geräten erworben werden. Twentieth Century Fox und Warner Brothers wollen dies ändern und den Filmliebhabern die legale Erstellung einer digitalen Kopie eines Films erleichtern.

Das Filmstudio Twentieth Century Fox bringt in den USA eine Version von Stirb Langsam 4.0 auf den Markt, die über Fox Digital Copy das Erstellen einer digitalen Kopie ermöglicht. Diese Kopie kann auf einen PC oder ein portables Gerät übertragen werden. Warner Brothers wird im Dezember den selben Weg gehen, wenn es den DVD-Film „Harry Potter und der Orden des Phönix“ veröffentlicht.

Beide Filmstudios bringen die Filme als Special-Editions auf den Markt, die rund 5 US-Dollar teurer sind, als die normalen Versionen. Außerdem nutzten beide Studios bei ihren Filmen die DRM-Technologie Windows Media von Microsoft. Für das Abspielen der digitalen Kopien des Films ist der Windows Media Player 10 erforderlich.

Die digitale Kopie von Stirb Langsam 4.0 für den PC ist mit 1,6 Megabits pro Sekunde enkodiert und nimmt knapp 1,5 GB Speicherplatz auf der Festplatte in Anspruch. Die Version für portable Geräte belegt bei einer Enkodierung von 700 kbps rund 1 Gigabyte. Ähnlich sieht es auch beim Harry-Potter-Film aus.

Die für die Erstellung einer digitalen Kopie notwendigen Daten liefern die Filmstudios auf einem zweiten Datenträger aus. Es müssen also keine Daten aus dem Internet heruntergeladen werden und die Dauer für das Erstellen der digitalen Kopie hängt von der Geschwindigkeit des DVD-Laufwerks ab.

0 Kommentare zu diesem Artikel
65518