65136

DVD mit 22,5 GB

07.10.2000 | 14:10 Uhr |

Die japanischen Unterhaltungselektronik-Multis Sony und Pioneer haben im Rahmen der CEATEC Elektronikmesse in Tokio den Prototyp eines DVD-Players mit Blue-Laser-Technik präsentiert. Das völlig neuartige Gerät nennt sich DVR-Blue und soll bis zu 22,5 Gigabyte Daten auf einer DVD speichern können.

Die japanischen Unterhaltungselektronik-Multis Sony und Pioneer haben im Rahmen der CEATEC Elektronikmesse in Tokio den Prototyp eines DVD-Players mit Blue-Laser-Technik präsentiert. Das völlig neuartige Gerät nennt sich DVR-Blue und soll bis zu 22,5 Gigabyte Daten auf einer DVD speichern können. Player der heutigen Generation können Standard-DVD-RAMs nur mit maximal 4,7 Gigabyte beschreiben.

Seit Jahren entwickeln verschiedene Hersteller an Blue-Laser-Technologien. Momentan werden in CD- oder DVD-Playern nur rote Lasersysteme eingesetzt. Da blaues Licht wesentlich kürzere Wellenlängen hat als rotes Licht (405 Nanometer versus 650 Nanometer) können Daten mit der Blue-Laser-Technik wesentlich enger zusammengepackt werden, woraus sich die verbesserte Speicherkapazität ergibt.

Herstellerangaben zufolge würde eine Kapazität von 22,5 Gigabyte etwa ausreichen, um 2,5 Stunden hochauflösendes Fernsehen (HDTV) auf einer DVD zu speichern. Das auf der CEATEC vorgestellte Gerät ist bislang nur ein Prototyp. Wann mit einer kommerziellen Version zu rechnen sein wird, ist bislang nicht bekannt (PC-WELT, 07.10.2000, jas)

DVD-Geräte immer beliebter (PC-WELT Online, 02.10.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
65136