208622

DVD-Recorder - mal mit Showview, mal mit MPEG4-Player

Eine ganze DVD-Recorder-Familie stellt Umax unter dem Markennamen Yamada vor. Die drei Geräte unterscheiden sich durch ihre Fähigkeit Showview zu unterstützen oder MPEG4-Dateien abzuspielen. Sie kosten etwa 300 Euro und sind ab September erhältlich.

Der Yamada DVR-8100 und der DVR-8200 besitzen ein schlankes Design in klassischem Silber. Sie sind mit einem Komponenten-Ausgang ausgestattet, über das ein Progressive-
Scan-Signal sowohl in PAL als auch in NTSC abgegeben werden kann. Beide Recorder spielen die Formate DVD-Video, Audio-CD, VCD, S-VCD, MP3, JPEG und Kodak Picture CD ab und beschreiben die Medien DVD+R und DVD+RW.

An der Vorderseite haben die DVD-Recorder einen Digital-Eingang (DV Link) für den Anschluss eines digitalen Camcorders oder einer Digitalkamera. Die One-Touch-Recording-Taste (OTR) ermöglicht direktes Aufnehmen, ohne erst den Recorder programmieren zu müssen. Beide Geräte haben für den flexiblen Kontakt zum Heimkino-System einen digitalen optischen sowie koaxialen Anschluss. Im Zusammenspiel mit einem digitalen Verstärker oder einem AC3-Decoder und einem 5.1-Sound-System erzeugen sie so ein räumliches Klangbild wie im Kino.

Yamada DVR-8100
Vergrößern Yamada DVR-8100
© 2014
0 Kommentare zu diesem Artikel
208622