65018

DVD-Brenner: Hersteller drosseln Tempo bei Musik-CDs

07.12.2005 | 14:08 Uhr |

Das Einlesen von Musik-CDs gestaltet sich mit einigen DVD-Brennern als langwierige Aufgabe, denn anstatt mit maximalem Tempo zu Werke zu gehen, regeln die Laufwerke auf ein Zehntel der höchstmöglichen Geschwindigkeit herunter. Absicht?

"Nur wo Nutella draufsteht, ist auch Nutella drin" - diesen Spruch kennt jeder. Bei DVD-Brennern müsste das Ganze zum Teil so lauten: "Da wo 40fach draufsteht, ist nur 4fach drin". Denn manche DVD-Brenner reduzieren die Geschwindigkeit absichtlich beim Einlesen von Musik-CDs, wohl um die Anwender derart zu nerven, dass sie künftig keine Musik-CDs mehr kopieren. Zu diesem Ergebnis kommt unsere Schwesterpublikation " Macwelt ", die in ihrer aktuellen Ausgabe 01/2006 von diesem Umstand berichtet.

Im Detail wurden vier DVD-Brenner unter 100 Euro getestet. Das Ergebnis: Einige davon reduzieren beim Einlesen von Musik-CDs die Geschwindigkeit automatisch auf ein Zehntel des sonst üblichen Tempos. So drehten der Toshiba SDR5472C (rund 60 Euro) sowie der Samsung SH-W162 (etwa 50 Euro) anstatt mit 40fachem Tempo nur noch mit vierfacher Geschwindigkeit.

Anwendern, die auch bei Musik-CDs mit maximaler Geschwindigkeit arbeiten wollen, empfiehlt die Macwelt den Pioneer DVR-110, der darüber hinaus auch mit DVD-RAM-Medien zurecht kommt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
65018