1253560

DVB-Tuner für Slim-Line-AV-Geräte

11.05.2007 | 11:07 Uhr |

Sharps neue DVB-S- und DVB-T-Tuner sind um ein Drittel schlanker als herkömmliche Modelle, sodass in Zukunft immer kleinere Empfangsgeräte möglich werden.

Zur Anga Cable präsentiert Sharp neue DVB-S- und DVB-T-Tuner mit schlanken Gehäuseabmessungen. Die Tuner sollen einen entscheidenden Vorteil bei der Entwicklung der nächsten Generation von beispielsweise Satellitenreceivern, TV-Geräten und Personal-Videorecordern (PVR) bringen. Aufgrund des verbesserten Formfaktors und der Flexibilität beim Einbau bieten die Super-Compact-Tuner Entwicklungsingenieuren mehr Spielraum beim Design moderner Slim-Line-Geräte. Beispielsweise ist es so wesentlich einfacher, zwei oder mehr Tuner-Komponenten Platz sparend im Gerätechassis unterzubringen.

Tuner_VA1H1ED6265
Vergrößern Tuner_VA1H1ED6265
© Kai Schwarz

Die schlanken DVB-S-Tuner decken den typischen Frequenzbereich von 950 bis 2150 MHz für Satelliten-TV-Übertragung mit Standardauflösung (SDTV) ab. Technisch gleichen die neuen Super-Compact-DVB-T-Tuner ihren etwas größeren Vorgängermodellen. Entsprechend decken die Tuner den typischen Frequenzbereich von 147 bis 862 MHz für terrestrische TV-Übertragung ab und erfüllen alle gängigen Standards. Die neuen Super-Compact-DVB-Tuner sind ab sofort erhältlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1253560