51762

Neuer Folder von LG vorgestellt

05.03.2008 | 09:29 Uhr |

LG und The Phone House bringen im Mai 2008 einen neues MobileTV-Handy auf den Markt, das Fernsehen via DVB-T überträgt. Der bislang namenlose Folder funkt zusätzlich über HSDPA. Von Nachteil ist der 2 Zoll kleine Bildschirm, der keinen mobilen TV-Genuss aufkommen lässt.

Der koreanische Hersteller LG Electronics und der Mobilfunk-Provider The Phone House haben gemeinsam ein neues TV-Handy für den deutschen Markt vorgestellt. Das bislang namenlose Gerät - Medien sprechen vom KB620TV, die Pressestelle von LG hat dies jedoch dementiert - funkt über DVB-T und empfängt Inhalte für den Nutzer kostenfrei. Die Hülle des Klapp-Handys im schwarz-silbern gebürsteter Metalloptik erweckt einen hochwertigen Eindruck, kann über die technischen Mängel aber nicht hinweg trösten: Der Bildschirm ist mit einer Diagonale von 2 Zoll eindeutig zu klein, mobiler TV-Genuss kommt bei diesem Taschenkino kaum auf.

Wer sich davon nicht abschrecken lässt und dem flachen Folder eine zweite Chance gibt, kann sich über eine 2-Megapixel-Kamera freuen. Mehr als Schnappschüsse sollten damit zwar auch nicht möglich sein, dafür können sie über HSDPA mit 3,6 MBit/s über das Internet verbreitet und mit Freunden getauscht werden. "Es gehört zu unserer Strategie, Produktneuheiten frühzeitig zu präsentieren und damit eine Vorreiterrolle im Markt zu besetzen", erklärte Dr. Ralf-Peter Simon, Vorsitzender der Geschäftsführung von The Phone House. Er sei stolz darauf, zusammen mit LG das Trendthema Handy-TV vermarkten zu können. Zum Marktstart im Mai 2008 wird das Gerät mit und ohne Vertragsbindung über alle Vertriebskanäle von TPH angeboten. Weitere Informationen, technischen Details und Fotos sollen im Laufe der CeBIT folgen.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
51762