233613

Der DVB-T-Stick Hauppauge WinTV Aero im Test

06.08.2009 | 14:53 Uhr |

Der DVB-T-Stick DVB-T-Stick Hauppauge WinTV Aero ist dank integrierter Antenne besonders für den mobilen Einsatz prädestiniert. Seine Empfangsstärke ist gut.

Der DVB-T-Stick Hauppauge WinTV Aero wartet mit einer Besonderheit auf. Im Gegensatz zu fast allen anderen DVB-T-Sticks, die über einen Antennenanschluss eine externe Antenne nutzen, hat der DVB-T-Stick Hauppauge WinTV Aero eine ausziehbare kleine Teleskop-Antenne im Gehäuse integriert. Sie hat - voll ausgezogen - die Länge der üblicherweise mitgeliferten kleinen externen Stabantennen. Damit eignet sich der mittelgroße Hauppauge WinTV Aero besonders gut für den mobilen Einsatz am Notebook. Doch auch an den heimischen PC passt der DVB-T-Stick, da er zusätzlich über einen Anschluss für eine externe Antenne verfügt.

Installation: Die Installation des DVB-T-Stick Hauppauge WinTV Aero ist denkbar einfach. Stecken Sie den Stick in einen USB-2.0-Steckplatz und legen Sie die mitgelieferte Installations-CD in Ihr Laufwerk. Per Autorun-Funktion startet die CD automatisch. Der Installations-ASssistent bietet die zwei Einrichtungs-Optionen Treiber und Software, die nacheinander installiert werden. Insgesamt dauerte die ganze Installations-Routine in unserem Test keine zwei Minuten. Beim ersten Start der Software WinTV 7 öffnet sich ein Fenster, der den ersten Sendersuchlauf für den DVB-T-Stick Hauppauge WinTV Aero anbietet. Ein kompletter Sendersuchlauf dauerte in unserem Test knapp unter vier Minuten.

Empfangsqualität: Der DVB-T-Stick Hauppauge WinTV Aero zeigte im Test insgesamt eine gute bis sehr gute Empfangsleistung. In der Kernzone wie auch am Rand der Kernzone fand der DVB-T-Stick Hauppauge WinTV Aero alle im Münchner Raum empfangbaren Sender. Im Zentrum zeigte die Software eine Empfangsqualität von 100 Prozent, am Rand waren es um die 90 Prozent, selbst als die Signalstärke nur bei 50 Prozent lag. Alle Sender wurden im Test ohne Aussetzer, eingefrorene Bilder oder Artefakte einwandfrei dargestellt.

Ausstattung: Im Lieferumfang des DVB-T-Stick Hauppauge WinTV Aero sind ein Antennenadapter und ein USB-Verlängerungskabel. Praktisch: Die mitgelieferte Fernbedienung hat die Form einer PC-Card und lässt sich beim mobilen Gebrauch des DVB-T-Stick Hauppauge WinTV Aero komplett in den PC-Card-Slot eines Notebooks einschieben.

Software: Das Programm WinTV 7 ist eine reine TV-Software, die sehr einfach zu handhaben ist. Am besten steuert man die Bedienung und Einstellung über die rechte Maustaste. Sie öffnet ein separates Fenster mit allen Funktionen. Alle wichtigen Funktionen wie Timeshift, EPG bis zu Videotext sind vorhanden. Das EPG ist in übersichtlicher Tabellenform dargestellt. Win TV 7 enthält das nützliche Utility "Signal Monitor", das die Empfangsqualität in Echtzeit in einer Balkengrafik anzeigt.

Fazit: Der DVB-T-Stick Hauppauge WinTV Aero besitzt als Besonderheit eine im Gehäuse integrierte kleine ausziehbare Teleskop-Antenne, die die gleiche Empfangsleistung hat wie die bei DVB-T-Sticks üblichen mitgelieferten Stabantennen. Im Test zeigte der DVB-T-Stick Hauppauge WinTV Aero eine gute bis sehr gute Empfangsstärke. Die mitgelieferte Software bietet die wichtigsten Funktionen und ist einfach zu bedienen. Die clevere Idee mit der ausziehbaren Teleskop-Antenne belohnen wir mit unserem Innovations-Tipp - sie macht den DVB-T-Stick von Hauppauge zum idealen mobilen Begleiter.

Alternativen: Der DVB-T-Stick Terratec T3 zeigt mit seinem Single-Tuner-Chip eine sehr gute Empfangsleistung. Auch an schwierigen Standorten fand der Terratec T3 im Test alle Sender und brachte sie einwandfrei auf den Bildschirm. Die mitgelieferte TV-Software Home Cinema Basic bietet alle wichtigen Funktionen und ist sehr gut zu bedienen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
233613