6708

DVB-T-Karte von Club 3D

02.05.2005 | 11:58 Uhr |

Obwohl in weiten Teilen der Bundesrepublik Deutschland DVB-T noch überhaupt nicht empfangen werden kann, überrollen die Hardwarehersteller den Markt förmlich mit Karten für den Empfang von digitalem terrestrischen Fernsehen. So auch Club 3D mit seinem neuesten Modell.

Der Wechsel zu DVB-T ist offensichtlich unaufhaltsam. Zumindest bringen immer mehr Hardwarehersteller TV-Karten auf den Markt, mit denen sich das terrestrische Digitalfernsehen empfangen lässt. So auch mit der ZAP-TV2100 von Club 3D .

Die ZAP-TV2100 ist kompatibel zu Windows 2000, XP und XP MCE. Sie wird in einen freien PCI-Port gesteckt. S-Video In, Composite-Video In und Audio In (Mini Jack) sind als Anschlüsse vorhanden. Außerdem gehört eine Fernbedienung zur Ausstattung. Die Home Entertainment-Software auf CD kommt von Cyberlink: Powercinema 4, Powerproducer 3 und PowerDVD 5 MCE.

Die ZAP-TV2100 erfordert laut Hersteller einen Pentium- oder Athlon-PC mit 128 MB Arbeitsspeicher. Außerdem benötigen Sie einen DVB-T-Antennenanschluss.

Die ersten Karten ZAP-TV2100 sollen Mitte Mai für zirka 71 Euro im Handel erhältlich sein.

Einen Überblickskarte zur Verbreitung von DVB-T finden Sie hier .

0 Kommentare zu diesem Artikel
6708