208678

DVB-T-Empfänger mit zwei Tunern und HDD

DVB-T auf dem Formarsch: Ende 2005 konnten bereits mehr als 48 Millionen Bürger digitales Fernsehen per Antenne empfangen.

Zum Jahresbeginn präsentiert Umax mit dem Yamada DTV-3000HDD einen MPEG2 kompatiblen DVB-T-Empfänger mit Festplatte. Der Yamada DTV-3000HDD wird mit zwei integrierten Tunern geliefert. Mit dieser Tuner-Lösung ist es möglich gleichzeitig Sendungen auf die Festplatte aufzuzeichnen und auf einem Kanal Ihrer Wahl ein Fernsehprogramm zu empfangen. Kombinationen aus herkömmlicher Set-Top-Box und Rekorder ermöglichen dies nicht. Wahlweise je nach Modell wird das Gerät mit einer Festplatte mit 80 oder 160 GB Speicherkapazität geliefert. Mit der 80-GB-Festplatte lassen sich zum Beispiel bis zu 55 Stunden und mit der 160 GB großen Festplatte sogar bis zu 110 Stunden Fernsehprogramm aufzeichnen.

Der DTV-3000HDD unterstützt die Time-Shift-Funktion (zeitversetztes Fernsehen), welche erst durch die Digitaltechnik ermöglicht wurde. Mit wenigen Handgriffen wird die gewünschte Sendung auf der Festplatte des Empfängers aufgezeichnet und kann zu einem späteren Zeitpunkt wiedergegeben werden, während die Aufnahme weiterläuft. Auch programmierte Aufnahmen sind möglich. Das Gerät verfügt über eine elektronische Programmanzeige (EPG) für 7 Tage. Die Abmessungen des Gerätes betragen 320 x 38 x 250 Millimeter. Der Yamada DTV-3000HDD von Umax ist zu einem Preis von 200 Euro (80 GB) bzw. 250 Euro für die 160-GB-Version ab Ende Februar 2006 erhältlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
208678