203942

DVB-S-Receiver mit USB-Port

24.05.2007 | 14:15 Uhr |

Der Satellitenempfänger MatriXX NanoXX 9400 IP ist mit USB sowie zwei CI-Schnittstellen für PayTV ausgestattet und kann bis zu 8.000 Sender speichern.

MatriXX Systems hat auf der ANGA Cable in Köln den Sat-Receiver NanoXX 9400 der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Set-Top-Box verfügt im Gegensatz zum Top-Modell NanoXX 9600 IP über einen USB-Anschluss sowie eine RS-232-Schnittstelle zum Aktualisieren der Betriebs-Software. Darüber hinaus können JPEG-Bilder von einem USB-Stick als Dia-Show am Fernseher betrachtet werden. Bis zu 8.000 Sender lassen sich einspeichern. Die Umschaltzeit beim Kanalwechsel soll laut MatriXX unter einer Sekunde liegen. Auch an eine Kindersicherung hat der Hersteller gedacht.

Das Modell verfügt auf der Vorderseite gleich über zwei CI-Schnittstellen für den Einsatz von Conditional-Access-Modulen zur Entschlüsselung codierter TV-Programme sowie über zwei Smart-Card-Reader für die Verschlüsselungssysteme Conax, X-Crypt, DG-Crypt, FireCrypt und Crypton. Rückseitig stehen neben einem Netzschalter zwei SCART-Buchsen und zwei Audio-Ausgänge (Cinch und digital optisch) parat. Der NanoXX 9400 ist ab sofort im Fachhandel für 175 Euro zu haben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
203942