202140

DVB-H: Versuchssender in Erlangen

In Erlangen wurde eine DVB-H-Sendeanlage zu Versuchs- und Testzwecken installiert.

Auf seinem Institutsgelände in Erlangen-Tennenlohe hat das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen (IIS) gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Informationstechnik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg einen DVB-H-Sender errichtet. DVB-H basiert auf der DVB-T-Technologie und ist in erster Linie für den Multimedia-Empfang (z.B. TV- und Radioprogramme) auf mobilen Endgeräten ausgelegt. Der Sender kann in Erlangen und der näheren Umgebung auf Kanal 50 bei 706 MHz empfangen werden.

Die Anlage in Erlangen wird zur Forschung und Weiterentwicklung von digitalen Übertragungsverfahren genutzt. Zu empfangen sind Textinformationen zur Übertragungstechnik und Sendungen des Campus-Radios bit eXpress. Erst vergangenes Jahr hatte Berlin ein DVB-H-Pilotprojekt gestartet, erste Empfangsgeräte wurden auf der letzten CeBIT vorgestellt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
202140