1250656

DSL zwischen Salami und Schinken

10.07.2006 | 17:34 Uhr |

Nach Handyverträgen, PCs und Unterhaltungselektronik können nun auch DSL-Zugänge beim Lebensmittelsdiscounter gekauft werden.

Kunden von Lidl können demnächst auch DSL-Anschlüsse beim Lebensmitteldiscounter kaufen. Im Starterpaket für knapp 20 Euro sind die Kosten für drei Monate DSL-Anschluss und Internetzugang enthalten. Zudem liegt ein DSL-Splitter gleich bei, ein Router oder DSL-Modem wird allerdings nicht mitgeliefert. Zur Auswahl stehen Anschlüsse mit 1, 2, 6 oder 16 MBit/s Übertragungsgeschwindigkeit. Beim 1-MBit-Anschluss wird eine Bereitstellungsgebühr von knapp 50 Euro zusätzlich fällig, bei den anderen Anschlüssen entstehen keine Zusatzkosten.

Nach Ablauf der drei Monate stehen je nach Wohnort und Bandbreite verschiedene Tarife zur Auswahl: Eine Internetflatrate gibt es in 28 Städten für 49 Cent pro Monat, außerhalb dieser Gebiete kostet sie 2,49 Euro monatlich. Der DSL-Anschluss schlägt mit 17 Euro (1 MBit) bis 30 Euro (16 MBit) im Monat zu Buche. Optional wird eine VoIP-Flatrate angeboten, die Gespräche nach Deutschland, Frankreich, Spanien und England umfasst. Der Lidl-Vertrag ist jederzeit kündbar, Voraussetzung für den Abschluss ist ein Telefonanschluss der Telekom. Das DSL-Paket ist ab dem 13. Juli bei Lidl erhältlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1250656