100790

DSL per Satellit: Teles verklagt Telekom

22.08.2002 | 13:58 Uhr |

Die Teles AG will eine Klage gegen die Deutsche Telekom einreichen. Der Vorwurf: Das Angebot "T-DSL via Satellit" verletze ein "skyDSL"-Patent und ein -Gebrauchsmuster.

Die Teles AG will eine Klage gegen die Deutsche Telekom einreichen. Stein des Anstoßes ist das Angebot "T-DSL via Satellit", mit dem die Telekom auch diejenigen Kunden mit einem Breitbandanschluss versorgen möchte, die aufgrund technischer Einschränkungen nicht mit T-DSL versorgt werden können.

Die Teles AG hat mit "skyDSL" ein ähnliches Angebot im Programm und sieht im Telekom-Vorstoß eine Verletzung eines dazugehörigen Patents sowie eines Gebrauchsmusters. Wie das Unternehmen in einer Ad-hoc-Mitteilung ausführt, sollen zunächst der Telekom die "üblichen Sanktionen" auferlegt werden: Unterlassung, Auskunftserteilung und Schadenersatz seit dem 30. Januar 2000.

Laut Teles gehe es in der Auseinandersetzung immerhin um "weit über 100.000" potenzielle Kunden des Dienstes und somit um jährliche Erlöse im zweistelligen Millionenbereich. Bislang versorgt die Teles nach eigenen Angaben rund 2500 aktive "skyDSL"-Kunden.

Pikant an der Auseinandersetzung: Zur CeBIT 2002 unterzeichneten beide Parteien eine Kooperationsabsicht hinsichtlich des "sky-DSL"-Dienstes. Diese Kooperation wurde jedoch beendet.

Das Unternehmen will die komplette Klageschrift auf ihrer Homepage unter www.teles.de zugänglich machen, zusätzlich dazu soll ein Diskussionsforum eingerichtet werden.

Hiobsbotschaft: T-DSL-Ausbau wird teilweise gestoppt (PC-WELT Online, 31.07.2002)

SkyDSL wird günstiger (PC-WELT Online, 17.05.2002)

Telekom startet bundesweit DSL per Satellit (PC-WELT Online, 03.05.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
100790