196890

DSL per Do-It-Yourself

06.07.2000 | 22:07 Uhr |

Technisch versierte Online-Nutzer, die mit größerer Bandbreite surfen möchten, können in den USA ihren DSL-Anschluss inzwischen zeit- und kostensparend selbst installieren.

Technisch versierte Online-Nutzer, die mit größerer Bandbreite surfen möchten, können in den USA ihren -Anschluss inzwischen zeit- und kostensparend selbst installieren. Informationen der PC World zufolge kündigte das US-Telekommunikationsunternehmen SBC Communications gestern ein Komplettset zur Eigeninstallation des Breitbandzugangs an.

Das Set enthält neben einem DSL-Modem, entsprechender Software und einer Netzwerkkarte auch spezielle Filter, mit denen das DSL-Signal aus den analogen Telefonleitungen herausgefiltert wird. Die Filter sind der Schlüssel zur möglichen Eigeninstallation: Bislang mussten Kunden einen Techniker der Telefongesellschaft zur Installation eines Splitter in die Telefonleitung bestellen, was durch den Einsatz der Filter hinfällig wird.

Die Filter sind Kästen etwa in der Größe von Pillenschachteln, die an die Telefonleitung anzuschließen sind, um Stimmen und Daten zu trennen, so eine SBC-Sprecherin.

Der Installationsvorgang soll etwa eine Stunde dauern und Kunden die sonst üblichen 99 US-Dollar an Gebühren sparen. Innerhalb von zehn Tagen nach Anforderung des Do-It-Yourself-Pakets aktiviere SBC den Breitbandservice.

Über das Netz der Telefongesellschaft SBC können mittlerweile rund 14 Millionen US-Haushalte mit DSL-Zugängen versorgt werden, etwa 200.000 Online-Nutzer haben den SBC-High-Speed-Service bereits abonniert. (PC-WELT, 06.07.2000, jas)

0 Kommentare zu diesem Artikel
196890