141851

"DSL on air" für ländliche Gebiete

22.03.2005 | 15:19 Uhr |

Ein neuer Anbieter will schnelle Internetzugänge in die deutschen DSL-Wüsten bringen.

Das Unternehmen DBD Deutsche Breitband Dienste will DSL-freie-Zonen in Deutschland per Funk mit schnellem Internet versorgen.

Mit der Marke "DSL on air" will DBD vor allem Gebiete erschließen, in denen kabelgebundenes DSL von der T-Com nicht angeboten wird. Über den "Verfügbarkeits-Check" erfährt man, wann in welchem Bundesland welche Regionen erschlossen werden sollen. Technisch baut DBD auf WLAN und Wimax.

Ein "DSL on air"-Anschluss mit 1500 KBit/s Down- und 300 KBit/s Upstream kostet 16,99 Euro. Bei den Tarifen hat man die Wahl zwischen mehreren Volumentarifen von 100 MB für 0 Euro über 5000 MB für 17,95 Euro bis hin zu 20.000 MB für 32,95 Euro. Eine unbeschränkte Flatrate ist nicht im Angebot.

Je nach Mindestlaufzeit beträgt der Bereitstellungspreis zwischen 0 und 149 Euro. Hinzu kommt der Preis für das "Anschlussgerät". Bei größerer Entfernung zum Funkmast ist die Installation einer Außenantenne nötig.

0 Kommentare zu diesem Artikel
141851