142614

DSL aus der Steckdose

02.10.2002 | 11:33 Uhr |

Eine einfache und saubere Lösung parat zu haben, die für einen DSL-Internetzugang in allen Räume einer Wohnung sorgt, verheißt das Unternehmen Deneg GmbH. Demnach soll dies alles ohne jegliches Verlegen von Kabeln vor sich gehen. Anders als bei den drahtlosen Lösungen die mit Funk arbeiten, wird das Produkt "Easyhome" an das vorhandene Stromnetz angeklemmt.

Eine einfache und saubere Lösung parat zu haben, die für einen DSL-Internetzugang in allen Räume einer Wohnung sorgt, verheißt das Unternehmen Deneg GmbH Demnach soll dies alles ohne jegliches Verlegen von Kabeln vor sich gehen. Anders als bei den drahtlosen Lösungen die mit Funk arbeiten, wird das Produkt "Easyhome" an das vorhandene Stromnetz angeklemmt. Das berichtet unsere Schwesterpublikation Computerpartner

Der DSL-Hauptanschluss wird über den Konverter an eine Steckdose angeschlossen, danach soll laut Angabe des Herstellers jede beliebige andere Steckdose des Hauses als Datenanschluss fungieren können. Der eigene Stromzähler wirkt dabei als Sperre und gleichzeitig als "Firewall" gegen unerwünschten Zugriff. Selbst an angrenzenden Wohnungen soll kein Signal zu empfangen sein. Zusätzlich werden die Daten intern mittels DES-Technologie (56 Bit) verschlüsselt.

Die theoretisch maximale Datenübertragungsrate wird mit 14 Megabit pro Sekunde beziffert. Der Anschluss an den PC oder Laptop erfolgt dabei wahlweise über die USB-Schnittstelle oder Netzwerkkarte. Das Grundpaket "Easyhome for DSL" besteht aus zwei Ethernet-Anschlussboxen, Verbindungskabel, Treibersoftware sowie einem Handbuch. Als Endkundenpreis für das ab sofort verfügbare Produkt nennen die Hannoveraner 299 Euro.

ADSL-Router mit integrierter Firewall (PC-WELT Online, 23.09.2002)

Ab heute: T-DSL 1500 bundesweit (PC-WELT Online, 17.09.2002)

Günstig: Externes DSL-Modem mit vielen Extras (PC-WELT Online, 11.09.2002)

RWE stellt "Internet aus der Steckdose" ein (PC-WELT Online, 04.09.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
142614