20148

DSL-Modem bald kostenpflichtig?

20.02.2001 | 16:26 Uhr |

Nach dem Schock, den die neuen Tarif-Modelle von T-Online in der Anwender-Gemeinde ausgelöst haben, könnte ein weiterer Schritt des Unternehmens für neuen Unmut sorgen: Angeblich wird auch über Preisänderungen im DSL-Bereich nachgedacht.

Nach dem Schock, den die neuen Tarif-Modelle von T-Online in der Anwender-Gemeinde ausgelöst haben, könnte ein weiterer Schritt des Unternehmens für neuen Unmut sorgen: Wie PC-WELT aus gut informierten Kreisen erfahren hat, könnte ein Teil der DSL-Ausstattung, respektive das Modem, künftig kostenpflichtig werden.

Hierbei sind zwei Modelle denkbar: Zum einen ein Miet-Modell, ähnlich wie bei Premiere, bei dem der Kunde für das Modem eine monatliche Gebühr entrichten muss, zum anderen ein Kauf-Modell, bei dem die Geräte vom Kunden gekauft werden und somit auch sein Eigentum werden. Bislang werden diese Geräte zur Nutzung des DSL-Angebotes kostenlos an die Kunden abgegeben, bleiben jedoch Eigentum der Telekom.

Ein Grund für einen solchen Schritt könnten die hohen Aufwendungen für den technischen Support der Geräte sein, der bislang voll zu Lasten der Telekom geht. Mit einer solchen Maßnahme könnte die Telekom diese Kosten decken. Die Kunden müssten sich bei Kauf-Geräten im Schadensfall an den jeweiligen Elektro-Markt wenden, beziehungsweise würden mit einer monatlichen Pauschale den Telekom-Support bezahlen.

Ein DSL-Modem kann momentan noch nicht käuflich erworben werden. Ab Sommer 2001 sollen diese jedoch erhältlich sein. Über endgültige Preise ist bislang noch nichts bekannt, nach Informationen der PC-WELT sollen diese zwischen etwa 300 und 500 Mark pro DSL-Modem liegen.

Auf der anderen Seite würde ein solcher Schritt das DSL-Angebot der Telekom verteuern. Eine Entscheidung, die - neben dem Ende der analogen und ISDN-Flatrate - sicherlich für weiteren Unmut in der Anwender-Gemeinde sorgen würde.

Auf Anfrage der PC-WELT bei der Telekom wusste man dort allerdings nichts von derartigen Plänen. Hierüber sei "nichts bekannt", so Frank Domagalla, Pressesprecher der Telekom AG. (PC-WELT, 20.02.2001, mp)

PC-WELT Report: Das neue Preismodell von T-Online

T-Online das war´s wohl: Ein offener Brief

Folgt AOL dem Beispiel von T-Online? (PC-WELT Online, 19.02.2001)

Nach dem T-Online-Schock (PC-WELT Online, 16.02.2001)

Jetzt offiziell: T-Online-Flat stirbt (PC-WELT Online, 15.02.2001)

Das `Aus` der Telekom-Flatrate (PC-WELT Online, 13.02.2001)

T-Online: Aus für Flatrate (PC-WELT Online, 13.02.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
20148