113340

DSL-Geschwindigkeiten über Satelliteninternet by call

02.07.2006 | 13:21 Uhr |

Über eine neue Software von Filiago kann ein Internet by Call via Satellit Dienst über den Satelliten ASTRA 19,2° empfangen werden, welcher in Deutschland auch für den TV- und Radioempfang genutzt wird.

Mit Hilfe eines installierten Modems oder einer ISDN Karte, kann mit einer Satellitenantenne mit digitalem LNB und einer DVB-S Karte oder Box neben Fernseh- und Radioempfang am Rechner auch im Internet gesurft werden. Alternativ bietet Filiago ein F-10 Satellitenmodem mit integriertem analog oder ISDN-Modem. Es muß lediglich per Kabel oder WLAN-Adapter mit dem Netzwerk verbunden werden.

Internet by Call via Satellit bietet besonders Haushalten, bei denen kein DSL-Anschluß möglich ist einen deutlichen Vorteil. Nutzer können für 5,99 Cent pro Minute, mit bis zu 1024 kbit/s, eine mit DSL vergleichbare Datendownload-Geschwindigkeit erreichen. Nutzer, die nur sehr selten ins Internet gehen, sparen so außerdem die monatliche Grundgebühr.

Über die neue Satellitenpostion auf 23,5° bietet Filiago einen, etwas günstigeren Tarif für den Internet by Call via Satellit Dienst an. Für 4,49 Cent pro Minute surfen Nutzer bei einem Mindestumsatz von 4,95 Euro und erhalten zusätzlich Hardware kostenlos ohne eine Einrichtungsgebühr zahlen zu müssen.

Den Empfang von zwei ASTRA Satellitenpositionen gleichzeitig ermöglicht die mitgelieferte Satellitenantenne. Fernsehen, Radio und Datendienste können so neben der älteren Position auf 19,2° auch auf der neuen Satellitenposition auf 23,5° genutzt werden. Der Empfang von Fernsehen und Radio über Satellit ist kostenlos. Ab dem 1. August 2006 bietet Filiago neue Tarife und Preise für die beiden Satellitenpositionen an.

0 Kommentare zu diesem Artikel
113340