01.08.2012, 17:03

Denise Bergert

DRM

Ubisoft schließt Sicherheitslücke in Uplay

©Ubisoft

Ubisoft hat eigenen Aussagen zufolge die Sicherheitslücke im Uplay-Browser-Plugin geschlossen, die es Hackern erlaubt hat, sich Zugang zu den PCs von Nutzern des Online-Dienstes zu verschaffen.
Anfang der Woche geriet Publisher Ubisoft mit seinem umstrittenen DRM-Kopierschutz erneut in die Negativ-Schlagzeilen. Sicherheitsexperten hatten herausgefunden, dass ein Sicherheitleck im Online-Dienst Uplay Hackern das Aufspielen von Malware auf die PCs der Nutzer ermöglichte. Das Problem lag den Angaben zufolge in einem fehlerhaften Browser-Plugin des Services begründet. Eine Deaktivierung konnte die Sicherheitslücke vorübergehend schließen.
Ubisoft hat nun auf die Vorwürfe reagiert und ein entsprechendes Leck eingeräumt. Im Zuge der Stellungnahme veröffentlichte der Publisher außerdem einen Patch für Uplay, der die Browser-Plugin-Lücke schließen soll. Ubisoft empfiehlt allen Mitgliedern, die Uplay auf dem PC nutzen, den Dienst zu aktualisieren und dabei alle Browser-Fenster zu schließen. Nur so könnte eine korrekte Installation sichergestellt werden. Neben einem Browser-Update steht ab sofort auch ein aktualisierter Uplay-PC-Installer auf Uplay.com zum Download bereit.
Der Publisher nimmt Sicherheitsprobleme den eigenen Aussagen zufolge sehr ernst und wird auch in Zukunft umgehend auf Hinweise reagieren. Entsprechende Lücken würden zeitnah untersucht und wenn nötig, mit einem Update behoben.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
1536769
Content Management by InterRed