132336

DOS bewegt die Gemüter

08.07.2005 | 10:59 Uhr |

Verblüffend: Keine unserer bisherigen Forumsverlosungen hat so viele Kommentare gezogen wie die Umfrage zu DOS.

"Vermissen Sie DOS?" Als ich letzten Freitag diese Frage im Rahmen meiner PC-WELT-Forumsverlosung stellte, habe ich mit allem Möglichen gerechnet. Mit entgeisterten Gegenfragen im Stile von "DOS? Was ist denn das?", mit enthusiastischer Zustimmung einer weniger PC-Insider und vielleicht auch mit dem einen oder anderen Kommentar eines Linux-Anhängers, für den die Kommandozeile noch immer reale Gegenwart ist. Womit ich aber nicht rechnete, war der sensationelle Zuspruch, dessen sich dieses Gewinnspiel erfreute. Bis Redaktionsschluss gab es 371 Kommentare – das ist Rekord im Rahmen dieser Verlosungsaktion.

Ganz offensichtlich bewegt DOS immer noch die Gemüter. Vielleicht schwingt bei den älteren PC-Benutzern auch etwas Wehmut an vergangene Zeiten mit, wenn man an "del", "dir", "cd" & Co. denkt. Damals war der Umgang mit einem Rechner noch deutlich schwieriger als heute, fast schon eine Geheimwissenschaft. Wer nicht die zahlreichen Befehle mit ihren noch zahlreicheren Parametern immer parat hatte, konnte vor dem trostlosen schwarzen Monitorbild fast verzweifeln. Wer die Befehle dagegen beherrschte, konnte so machen in seinem Freundeskreis beeindrucken. Und wer gar in der Lage war, eine zerschossene Autoexec.bat oder Config.sys wieder zu reparieren – der war einfach der Chef.

Auch heute hat die Eingabeaufforderung noch nicht jeden Nutzen verloren. Einige Netzbefehle wie "ipconfig" liefern immer noch die schnellsten Informationen über den PC - ganz besonders im Netzwerk. Und so mancher genervte Windows-Anwender dürfte schon die Erfahrung gemacht haben, dass sich eine Datei mit DOS problemlos löschen ließ, auf die man vorher im Windows Explorer partout keinen Zugriff bekam.

Falls Sie selbst nachlesen wollen, was PC-WELT-Leser von DOS in seinen verschiedensten Erscheinungsformen halten, dann haben Sie hier die Möglichkeit dazu. Der Thread ist übrigens nicht geschlossen, Sie können also gerne weiter diskutieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
132336