16506

Neue DVD-Festplattenrekorder von Panasonic

13.02.2008 | 15:55 Uhr |

Panasonic erweitert seine DVD-Festplattenrekorder-Reihe um die Modelle DMR-EH685 und DMR-EH585. Beide bieten genügend Speicher für hunderte Stunden Video, darüber hinaus aber noch einige Funktionen, die die Geräte in Multimediazentralen fürs Wohnzimmer verwandelt.

Wer sich erst einmal den Luxus eines DVD-Festplattenrekorders geleistet hat, möchte diese Neuanschaffung mit Sicherheit innerhalb kürzester Zeit nicht mehr missen. Zu bequem ist das gleichzeitige Ansehen und Aufnehmen von Programmen und zeitversetztes Fernsehen schlägt nerviger TV-Werbung ein Schnippchen. Zu den Pionieren in diesem Marktsegment gehört Panasonic , das Unternehmen hat seit Jahren DVD-Festplattenrekorder im Programm. Im März 2008 kommen mit den Modellen DMR-EH685 und DMR-EH585 zwei neue Geräte auf den Markt.

Der DMR-EH685 bietet 350 GB Speicher und der DMR-EH585 250 GB. Bei der Wahl bei DVD-Medien haben die Anwender freie Wahl, denn beide Modelle kommen mit allen Rohlingen (auch DVD-RAM und Double Layer) zurecht. Neben herkömmlichen Funktionen wie Time Slip, zeitversetztes Fernsehen und paralleler Wiedergabe und Aufzeichnung bieten die neuen Rekorder auch die Möglichkeit, Musik-CDs auf die interne Festplatte zu rippen. Dies geschieht mit maximal 12-facher Geschwindigkeit. Über die integrierte Gracenote-Datenbank werden die überspielten Titel dann mit Informationen wie Album, Interpret und Titel versehen. Die Gracenote-Datenbank lässt sich aktualisieren.

Über eine Upscale-Funktion werden normale DVDs bis 1080p skaliert, beide Modelle unterstützen HDMI 1.3. Und auch bei der Aufzeichnung herkömmlicher TV-Sendungen haben die Panasonic-Techniker nachgebessert. So bieten die Rekorder laut Panasonic im Aufnahmemodus LP (284 Stunden beim DMR-EH685, 221 Stunden beim DMR-EH585) eine horizontale Auflösung von 500 Zeilen.

Inhalte von MP3-Playern oder Digitalkameras lassen sich über einen Front-USB-Anschluss auf die Rekorder übertragen, die MP3 und JPEG unterstützen. Das Modell DMR-EH685 bietet außerdem einen SDHC-Kartenslot.

Für die einfache Programmierung von TV-Aufzeichnungen soll die integrierte, elektronische Programmzeitschrift Guide Plus+ sorgen. Die Rekorder sind laut Panasonic innerhalb einer Sekunde nach dem Einschalten einsatzbereit und mit 30 dB recht leise. Der DMR-EH685 wird 529 Euro kosten, für den DMR-EH585 verlangt Panasonic 449 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
16506