93636

DIN legt Fachbericht für Farbtoner-Recycling vor

12.09.2007 | 09:30 Uhr |

Das Deutsche Institut für Normung DIN hat jetzt in einem Fachbericht die Wiederaufbereitung auch für farbige Tonerkartuschen vorgelegt. Damit wird eine einheitliche Bewertung ermöglicht.

Mit dem Einzug moderner Ausgabegeräte wie Fotodrucker und Farbkopierer in die Büros taucht in vielen Firmen die Frage auf: Wie lassen sich Aufwendungen für kostenintensives Verbrauchsmaterial senken, ohne dass auf die gewohnte Qualität der Ausdrucke verzichtet werden muss? Der Arbeitsausschuss „Bürogeräte“ im Normenausschuss Informationstechnik und Anwendungen (NIA) im DIN hat sich der Beantwortung dieser Frage nun angenommen.

Der „DIN Fachbericht 155“ beschreibt die Wiederaufbereitung von monochromen und farbigen Tonerkartuschen, die in Bürogeräten mit Druckfunktion eingesetzt werden. Er legt Eigenschaften und Funktionen von aufbereiteten Druckmodulen sowie die Prüfungen zum Nachweis der Bild beschreibenden Qualitätsaspekte fest. Zudem werden Mindestanforderungen für eine gleich bleibende Druckqualität und störungsfreie Funktion über die gesamte Gebrauchsdauer der Druckmodule definiert.

Diese Festlegungen sollen eine Grundlage für die allgemeingültige Bewertung aufbereiteter Druckmodule schaffen. Gleichzeitig berücksichtigen sie Umwelt- und Nachhaltigkeitsaspekte. Der DIN Fachbericht wurde aus Mitteln des Umweltbundesamtes gefördert und soll in eine Deutsche Norm überführt werden.

Hintergrund: 2001 war DIN 33870 für wiederaufbereitete monochrome Tonermodule veröffentlicht worden. Der Arbeitsausschuss schlug 2004 vor, auch eine Norm für wiederaufbereitete Farb-Tonermodule zu erarbeiten und gemeinsam mit DIN 33870 als Basis in die Europäische Normung einzubringen. Auf europäischer Ebene ließ sich jedoch kein Konsens der interessierten Kreise erzielen. Im April 2007 wurde die Arbeit an den europäischen Projekten daher eingestellt.

In Zusammenarbeit mit dem Umweltbundesamt beschloss daher der Ausschuss, einen vorläufigen DIN Fachbericht zu erarbeiten. Er bildet, anstelle einer DIN-Norm mit längeren Bearbeitungszeiten, eine vorläufige Grundlage für die Vergabekriterien des deutschen Umweltzeichens „Blauer Engel“. (dsc)

tecCHANNEL Shop und Preisvergleich

Links zum Thema Druckerzubehör

Angebot

Bookshop

Bücher zum Thema Hardware

eBooks (50 % Preisvorteil)

eBooks zum Thema Hardware

Preisvergleich

Druckerzubehör

0 Kommentare zu diesem Artikel
93636