261187

Sharp kündigt Handy mit 3D-Display an

Der japanische Elektronikhersteller Sharp hat ein Handy mit 3D-Display angekündigt. Der 3D-Effekt ist auch ohne die spezielle Shutter-Brille sichtbar, zitiert die Nachrichtenagentur Reuters einen Sprecher des Unternehmens.

Das 3D-Handy soll bereits Ende dieses Jahres auf den Markt kommen und "höchstwahrscheinlich auch mit einer 3D-Kamera ausgestattet sein.

Die nötigen Komponenten zum Aufnehmen und Anschauen von dreidimensionalen Fotos und Videos hat Sharp bereits beisammen. Im April stellte das Unternehmen ein neuartiges Display vor, auf dessen LCD eine dünne Schicht aufgebracht ist, die winzige vertikale Einschnitte enhält. Sie beeinflussen den Weg des Lichts so, dass beim Betrachter ein räumliches Bild entsteht. Diese Parallaxenschranken-Technik kommt so ähnlich auch bei Wackelbildern zum Einsatz, die verschiedene Motive aus unterschiedlichen Blickwinkeln zeigen.

Einen Monat später, im Mai, legte das Unternehmen nach und präsentierte ein 3D-Kamera-Modul für Handys, Smartphones und Digitalkameras. Es ermöglicht Aufnahmen mit einer Auflösung von 1280x720 Pixel (knapp 1 Megapixel). Das 3D-Modul besteht aus zwei Kameras, inklusive Linsen und Bildsensor, die zusammengeschaltet sind. Die Serienproduktion soll Ende 2010 beginnen, kündigte Sharp damals an.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
261187