208334

Canon EOS 500D filmt in HD

Die neue D-SLR-Kamera EOS 500D von Canon richtet sich an ambitionierte Hobbyfotografen. Neben einem 15,1-Megapixel-Bildsensor ist auch die Möglichkeit FullHD-Videos aufzuzeichnen vorhanden.

Canon erweitert sein D-SLR-Portfolio um die EOS 500D. Die Spiegelreflex-Digicam setzt auf einen CMOS-Sensor im APS-C-Format mit 15,1 Megapixeln Auflösung. Als Bildprozessor kommt ein DIGIC-4-Chip zum Einsatz, der Reihenaufnahmen mit 3,6 Bilder pro Sekunde ermöglicht. Im Pufferspeicher haben dabei bis zu 170 Fotos im JPEG-Format Platz. Zudem sorgt der DIGIC-Prozessor für Rauschreduzierung. Eine 14-Bit-Bildverarbeitung soll laut Canon besonders präzise Farbabstufungen und natürliche Farben ermöglichen. Die ISO-Empfindlichkeit der Kamera reicht standardmäßig bis ISO 3200 und lässt sich bei Bedarf auf bis zu ISO 12800 erhöhen.

Für die Fokussierung sorgt ein Weitbereich-Autofokussystem mit neun individuellen Sensoren, darunter auch ein Kreuzsensor für das zentrale Messfeld von Objektiven mit einer Lichtstärke ab 1:2,8. Ein 3-Zoll-Display mit Live-View-Funktion und 920.000 Bildpunkten ermöglicht die Bildkontrolle. Neben hochauflösenden Fotos produziert die EOS 500D auch Videos. Im FullHD-Format mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten sind allerdings nur 20 Bilder pro Sekunde möglich. Wird eine geringere Auflösung wie beispielsweise 720p oder VGA genutzt, zeichnet die Kamera mit 30 Bildern pro Sekunde auf. Canon bietet den Body der EOS 500D ab Mai für knapp 770 Euro an. Zusätzlich werden Bundle-Angebote mit verschiedenen Objektiven erhältlich sein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
208334