261785

Video-Konverter mit GPU-Turbo in neuer Version

27.07.2010 | 15:03 Uhr |

Cyberlinks MediaEspresso ist in der neuen Version 6 erschienen. Der Video-Konverter unterstützt CPU- und GPU-Beschleunigung und ist nun vielseitiger geworden.

Mit Cyberlink MediaEspresso 6 können bestehende Videos in nahezu jedes beliebige Format umgewandelt werden. Für die Konvertierung nutzt die Software alle vorhandenen CPU- und GPU-Beschleunigungsarten. So werden beispielsweise Nvidia Cuda und ATI Stream ebenso unterstützt, wie die Hardware-Beschleunigungstechnologien der aktuellen Intel-Core-CPUs.

Beim ersten Start ermittelt MediaEspresso 6 alle zur Verfügung stehenden Hardware-Beschleunigungseinstellungen. Anschließend kann auf einer aufgeräumten Oberfläche ein Video in das gewünschte Format konvertiert werden. Hierfür bietet der Umwandler eine Vielzahl von fertigen Profilen, so dass Sie beispielsweise mit einem Mausklick ein Video für das Abspielen auf dem iPhone, Xbox 360, Playstation 3 oder einem Mobiltelefon konvertieren lassen können. Auf Wunsch kann ein Video auch nach dem Konvertieren direkt bei Youtube oder Facebook hochgeladen werden.

In der neuen Version 6 von Cyberlink MediaEspresso 6 haben die Entwickler die TrueTheater-Technologie integriert, die während der Video-Konvertierung die Videoqualität steigern soll. Dabei werden Farben und Lichtverhältnisse korrigiert und optisches Rauschen entfernt. Mittels der Batch-Funktion können eine Reihe von Videos nacheinander konvertiert und anschließend der Rechner heruntergefahren werden.

Cyberlink MediaEspresso 6 unterstützt alle gängigen Formate inklusive MKV, RM, FLV, DivX, MOV (H.264), WMV, MPEG-2, M2T und MP4. Die Vollversion von Cyberlink MediaEspresso 6 kostet 39,99 Euro. Vor dem Kauf steht eine kostenlose Demo-Version zum Ausprobieren bereit . Besitzer einer Vorgängerversion dürfen für 19,99 Euro auf die neue Version upgraden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
261785