2039143

Cyberattacke gegen Microsofts Email-Dienst Outlook

19.01.2015 | 18:09 Uhr |

In China haben Cyberkriminelle über eine MITM-Attacke offenbar Nutzerdaten von Outlook-Nutzern entwendet.

Outlook , der Email-Dienst von Microsoft, wurde am Wochenende offenbar von Hackern angegriffen. Auf der gegen Zensur gerichteten Webseite Greatfire.org seien Meldungen eingegangen, die einen Man-In-The-Middle-Angriff auf Outlook in China vermuten lassen. Nach Testläufen von Greatfire konnten danach Angriffe auf IMAP- und SMTP-Server von Outlook nachgewiesen werden. Das Web-Interface des Email-Dienstes sei hingegen nicht betroffen gewesen.

Im Email-Client seien in Folge der MITM-Angriffe Warnmeldungen als Popup erschienen, die jedoch von vielen Anwendern ignoriert wurden. Ein Klick auf „Continue“ sorgte in diesem Fall aber dafür, dass Angreifer die Emails, Kontakte und Passwörter abgreifen konnten. Mittlerweile sei die Attacke nach Angaben von Greatfire eingestellt worden, sie dauerte somit nur einen Tag.

Mailserver: Mail-Systeme professionell absichern

Erst vor wenigen Wochen wurde Googles Email-Client Gmail in China geblockt, Nutzer können ihre Mails weder über die Webseite noch über Mailprogramme abrufen. Ob beide Vorfälle in Zusammenhang stehen, bleibt vorerst unklar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2039143