132718

'Cyber-Krieg' soll in Deutschland geprobt werden

11.03.2001 | 12:00 Uhr |

Ein über das Internet geführter Krieg soll nach Medienberichten nun erstmals in Deutschland geprobt werden. Bei einem Planspiel zu dem "Cyber-Krieg" wollen Behörden und Industrie noch in diesem Jahr nach US-Vorbild einen koordinierten Angriff auf deutsche Rechnersysteme simulieren, schreibt das Blatt.

Ein über das Internet geführter Krieg soll nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" erstmals in Deutschland geprobt werden. Bei einem Planspiel zu dem "Cyber-Krieg" wollen Behörden und Industrie noch in diesem Jahr nach US-Vorbild einen koordinierten Angriff auf deutsche Rechnersysteme simulieren, schreibt das Blatt.

Ein Sprecher des Bundesinnenministeriums sagte dazu auf Anfrage, ein entsprechendes Planspiel sei von einer privaten Firma im Rahmen des "Arbeitskreises zum Schutz von Infrastrukturen" vorgeschlagen worden. In dem Arbeitskreis sitzt neben Industrievertretern auch das Ministerium. Der Sprecher des Innenressorts nannte den Vorschlag "sehr interessant".

Das Szenario sieht vor, dass eine "mafiose, international operierende Gruppe" Deutschland zwingen will, seine "militärischen Kontingente aus dem Kosovo zurückzuziehen". Um dieses Ziel zu erreichen, sabotiert die Bande nach dem Drehbuch über Computer unter anderem das Strom- und Telefonnetz und greift den Zentralrechner einer Großbank an.

Die Folge wären der vorübergehende "Zusammenbruch des wirtschaftlichen und öffentliches Lebens", zitiert der "Spiegel" aus dem Szenario. Das Planspiel solle zeigen, wie wichtig im Krisenfall die Zusammenarbeit zwischen Staat und Wirtschaft in einer computervernetzten Welt ist. (PC-WELT, 11.03.2001, dpa/ pk)

Sind Hacker Terroristen? (PC-WELT Online, 20.02.2001)

Attack-Sites für Info-Krieg (PC-WELT Online, 04.12.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
132718