98476

Creative plant mit geringerem MP3-Player-Absatz

28.06.2005 | 12:11 Uhr |

Creative hat seine Prognose für das vierte Quartal gesenkt. Als Grund werden eine "geringere als erwartete" Nachfrage nach MP3-Playern sowie niedrigere Preise genannt.

Creative hat seine Prognose für das vierte Quartal auf Grund "geringerer als erwarteter" Nachfrage nach MP3-Playern sowie niedrigeren Preisen gesenkt. Das Unternehmen geht nun von einem Quartalsumsatz von 300 Millionen US-Dollar aus, zuvor rechnete Creative mit einem Umsatz zwischen 330 und 360 Millionen US-Dollar. Doch selbst ein Umsatz von 300 Millionen US-Dollar würde einem Anstieg um 50 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entsprechen.

Das Unternehmen teilte nicht mit, weshalb es von einer sinkenden Nachfrage ausgeht oder weshalb es gezwungen wurde, seine Preise zu senken. Es erklärte aber, dass die neue Prognose im vierten Quartal zu roten Zahlen führen könnte.

Der wohl größte Konkurrent auf diesem Markt ist Apple , der im dritten Quartal wegen Preissenkungen beim Ipod Mini und der Einführung des Ipod Shuffle Creative zwang, ebenfalls Preisanpassungen durchzuführen. Dadurch reduzierte sich auch die Marge, erklärte Craig McHugh, Präsident von Creative Labs US bereits im April gegenüber Analysten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
98476