241374

Creative bringt Musikplayer Zen mit fetter 60-Gigabyte-Festplatte

02.05.2003 | 16:55 Uhr |

Was tun, wenn die Konkurrenz ein vergleichbares Produkt im Sortiment hat? Die Frage hat sich auch Creative bei seinem mobilen MP3-Player "NOMAD Jukebox Zen" gestellt, der unter anderem gegen Apples Ipod antritt. Das Ergebnis: Das Gerät erhält künftig eine 60-Gigabyte-Festplatte und wird rund 100 US-Dollar günstiger angeboten, als der teuerste Ipod-Player, der nur eine halb so große Festplatte im Bauch hat.

Was tun, wenn die Konkurrenz ein vergleichbares Produkt im Sortiment hat? Die Frage hat sich auch Creative bei seinem mobilen MP3-Player NOMAD Jukebox Zen gestellt, der unter anderem gegen Apples Ipod antritt. Das Ergebnis: Das Gerät erhält künftig eine 60-Gigabyte-Festplatte und wird rund 100 US-Dollar günstiger angeboten, als der teuerste Ipod-Player, der nur eine halb so große Festplatte im Bauch hat.

"Wir haben gehört, dass die Anwender einen Nomad Jukebox mit einer großen Festplattenkapazität wünschen, um ihre komplette Musik-Sammlung und ihre digitalen Fotos immer dabei zu haben. Natürlich verlangen sie auch einen tollen Preis", so Sim Wong Hoo, Chef von Creative. So hat sich das Unternehmen entschieden, dass Gerät mit einer dreimal so großen Festplatte, als im Ur-Zen anzubieten, der im vergangenen Winter an den Start ging.

Die Songs können im MP3-, WMA- oder WAV-Format auf dem mit einem Aluminium-Gehäuse ausgelieferten Zen abgelegt werden. Damit die Übersicht bei soviel Speicherplatz nicht verloren geht, hat Creative dem Player eine Suchfunktion spendiert. Das Gerät wird über die USB-2.0-Schnittstelle an den Rechner angeschlossen. Creative liefert die Software "AutoSync" zum einfachen Synchronisieren der Musik-Dateien und die Software "Creative File Manager" mit. Mit letzterer kann Zen auch als mobile Festplatte für beliebige Dateien genutzt werden. Optional ist zusätzlich auch ein Radio-Tuner erhältlich.

Bei der Wiedergabe von Musik nutzt das Gerät die EAX-Technologie von Creative. Das "Smart Volume Management" sorgt auch bei lauten Umgebungsgeräuschen dafür, dass die Songs gut zu hören sind. Das Gerät soll noch im Mai in den USA in den Handel kommen. Der Preis: 399 US-Dollar.

Ob und zu welchem Preis das Gerät auch nach Deutschland kommt, ist laut Creative derzeit noch nicht geklärt.

PC-WELT Test: Apple Ipod

Update für Apples Ipod verlängert Akku-Leben (PC-WELT Online, 21.03.2003)

Limitierte Ipod-Auflage mit Madonna-Autogramm (PC-WELT Online, 11.12.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
241374